Skip to main content

Wettarten bei Sportwetten – Unterschiede & Vergleich der Wettmöglichkeiten

Sportwettenfuchs erklärt die WettartenWer das erste Mal was von Sportwetten hört, denkt zunächst an Wetten auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Das liegt nahe, handelt sich dabei doch um die Mutter aller Varianten, die es beim Sportwetten gibt. Im Zeitalter der Online Wetten ist allerdings eine Reihe von Wettarten hinzugekommen, die in der Wettgemeinde nicht weniger beliebt sind als die klassische Drei-Weg-Wette auf den Spielausgang.

Wie sehen die verschiedenen Wettarten aus, was gilt es zu beachten und welche eignen sich unter welchen Bedingungen besonders gut? Ich bringe Licht ins Dunkle in meinem Ratgeber und stelle Dir die wichtigsten Wettarten beim Sportwetten einzeln vor.

Welcher Sportwettenanbieter hat die meisten Wettarten zu bieten?

Grundsätzlich kann ich aus Erfahrungen sagen, dass Du mittlerweile bei jedem Online Wettanbieter die populärsten Wettarten antreffen kannst. Das hat einen einfachen Grund, denn kaum ein Buchmacher wird es sich bei der großen Konkurrenz auf dem Wettmarkt leisten können, eine der Standard Wettarten nicht anzubieten. Darüber hinaus gibt es allerdings Unterschiede was die Optionstiefe, das heißt, die Variation der verschiedenen Wettarten betrifft. Während das Portfolio an Wettarten bei einigen Sportwetten Anbietern aus zehn bis 15 Varianten besteht, bieten andere wie bwin, bet365 oder Interwetten über 100 verschiedene Wettoptionen pro Begegnung an. Hier solltest Du schauen, welche Wettarten Dir am meisten zusagen und bei welchem Sportwetten Anbieter Du auf diese in jedem Fall zurückgreifen kannst.

bwin Bonus & Erfahrungen
bet365 Bonus & Erfahrungen

100,00 €

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
Zum Testbericht! Zum Wettbonus!
Interwetten Bonus & Erfahrungen

Alle Standard-Wettarten im Überblick

Die Standard-Wettarten gehören zum Repertoire eines jeden Online Buchmachers wie Tipico, Interwetten oder betway und zählen zu den beliebtesten in der Wettgemeinde. Im folgenden Teil erfährst Du, um welche Varianten es dabei geht und was sich hinter ihnen versteckt.

Einzelwetten – Die Standardwette bei Spielern

Einzelwette 1 X 2Bevor ich auf die einzelnen Wettvarianten zu sprechen komme, möchte ich zunächst auf die Unterscheidung zwischen Einzelwetten und Kombiwetten eingehen. Bei der Einzelwette, das verrät der Name bereits, platzierst Du eine Wette auf nur ein einziges Spiel. Das hat den Vorteil, dass der Erfolg Deiner Wette nur von einem Spiel abhängt und Du nicht auf die Spielausgänge diverser Partien angewiesen ist.

Wettart Einzelwette

Deswegen haben sich die Einzelwetten auch zu den Standardwetten unter den Wettbegeisterten entwickelt. Allerdings sind sie in der Regel nur für erfahrende Spieler eine ernsthafte Alternative, denn es Bedarf meist einen hohen Einsatz, um mit nur einem einzigen Spiel einen lohnenden Gewinn erzielen zu können. Es sei denn, Du spekulierst auf einen Außenseitersieg – in dem Fall können auch Einzelwetten mit vergleichsweise geringem Einsatz sehr lukrativ sein.

Kombiwetten – Kleiner Einsatz und großer Gewinn

Kombinatios IconWer im Vergleich zur Einzelwette eher weniger Geld riskieren möchte, aber trotzdem auf den großen Gewinn schielt, sollte die Kombiwette ins Auge fassen. Anders als bei den Einzelwetten werden dort mehrere Spiele miteinander kombiniert und in einem Tipp gespielt. Das hat Vorteile und Nachteile. Zum einen werden in einer Kombiwette alle Quoten der einzelnen Tipps miteinander multipliziert. So kann der Gewinn je nach Quoten exorbitant in die Höhe geschraubt werden.

Auf der anderen Seite bedeuten mehr Spiele mehr Risiko, denn auch wenn kleine, vermeintlich sichere Quoten in einer Kombiwette gespielt werden, ist es kein einfaches Vorhaben, bei gleich mehreren Spielen richtigzuliegen. Deswegen solltest Du Dich auf maximal vier bis fünf Spiele beschränken oder Du bastelst eine Monsterkombi mit sehr vielen Spielen und einem sehr geringen Einsatz. Mehr zum Thema Kombiwette.

Systemwetten – Verschiedene Systeme für mehr Sicherheit

3 aus 4 IconEine Alternative zu den Kombiwetten stellen die Systemwetten dar. Bei diesen können je nach gespieltem System ein oder mehrere Spiele falsch sein und Du kannst trotzdem einen Teilgewinn abräumen.

Dazu ein kurzes Beispiel: Nehmen wir an, Du spielst bei Deinem Wettanbieter das System „3aus4“; Die hintere Zahl gibt an, wie viele Spiele Du insgesamt tippst, Die vordere sagt Dir, wie viele Spiele mindestens richtig sein müssen. In der Systemwette „3aus4“ ergeben sich vier Kombiwetten zu je drei Spielen. Und zwar: „1-2-3“, 1-3-4“, „2-3-4“ und „1-2-4“. Liegst Du nur bei einem Spiel falsch, ist eine der Kombinationen richtig. Die Quote dieser Kombination wird mit Deinem Grundeinsatz multipliziert und ergibt so Deinen Gewinn. Sind alle vier Spiele richtig, gewinnst Du alle vier Kombinationen und so einen deutlichen höheren Gewinn. Sind hingegen zwei oder mehrere Spiele falsch, verlierst Du Deine Systemwette komplett.

Doppelte Chance – Kleine Wettquoten für mehr Erfolg

Doppelte Chance IconDie „Doppelte Chance“ zählt zu den beliebtesten Wettarten, die von Buchmachern wie Interwetten, bet3000 oder unibet angeboten werden. Das gilt vor allem für Spieler, die nicht alles auf eine Karte setzen möchten. Das Prinzip der „Doppelten Chance“ ist schnell erklärt: Nehmen wir an, Du wettest auf die Partie Wolfsburg gegen Bayern in der Fußball Bundesliga. Du traust den Wolfsburgern zwar eine Überraschung zu, Bayern bleibt aber der klare Favorit. Um den Sieg der Wolfsburger abzusichern, spielst Du die Variante „Doppelte Chance“ 1/x, wobei das x für das Unentschieden stehst.

Wettart Doppelte Chance

Das bedeutet, Du gewinnst auch, wenn das Spiel unentschieden endet, bei einem Sieg der Bayern verlierst Du hingegen. Allerdings hat der Bonus der Absicherung seinen Preis, denn die Quote ist geringer als bei einer direkten Siegwette. Deswegen lohnt sich die Wettart besonders, wenn man sie auf einen vermeintlichen Außenseiter spielt.

Alle Spezial-Wettarten im Überblick

Ich möchte jetzt einen Blick auf die Spezial Wettarten beim Buchmacher werfen. In diesem Bereich liegt das Angebot bei manchen Sportwetten Anbietern im dreistelligen Bereich. Die jeweiligen Spezial Wettarten unterscheiden sich je nach der Sportart, die Du beim Wetten bevorzugst. Die meisten Spezial Wettarten gibt es – soweit mein Erfahrungsstand – beim Fußball.

Handicap Wetten – Attraktive Quoten für mehr Risiko

Handicap IconDie Handicap Wette stellt eine geeignete Alternative zur herkömmlich Drei-Weg-Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage dar. Bei der Handicap Wette startet eine Mannschaft zu Spielbeginn mit einem imaginären Vorsprung. Nehmen wir an, Du setzt bei dem Spiel Borussia Dortmund gegen Mainz 05 auf den BVB und denkst, dass dieser als Favorit das Spiel recht klar gewinnen wird. Nun kannst Du das Handicap -1 spielen. In diesem Fall muss der BVB mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen. Daneben kannst Du auch weitere Handicap Varianten nutzen. Setzt Du zum Beispiel auf das Handicap -3, müsste der BVB mit mindestens vier Toren Unterschied siegen, damit Du Deinen Tipp gewinnst.

Wettart Handicap

Genauso kannst Du natürlich auch auf den Außenseiter tippen, der dann mit einem Vorsprung ins Spiel geht. Du gewinnst, wenn Dein Team je nach Handicap unentschieden spielt oder knapp verliert. Das Prinzip der Handicap Wetten lautet kurz und knapp: Desto höhere Handicaps du spielst, desto höher steigen die Quoten – und mit ihnen das Risiko.

Asian Handicap – Auch in Deutschland sehr beliebt

Asian Handicap IconDas Asian Handicap kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum, wo Sportwetten genau wie in Deutschland sehr beliebt sind. Aber auch in Deutschland zählt das Asian Handicap zu den populärsten Varianten beim Wettanbieter. Die Ausgangslage beim Asian Handicap ist wie beim normalen Handicap, denn Dein Team geht mit einem imaginären Vorsprung oder Rückstand ins Spiel.

Wettart Asian Handicap

Dabei gibt es allerdings einen kleinen, aber wichtigen Unterschied: Das Unentschieden wird ausgeschlossen. Das heißt, wenn Du das Handicap -1 auf Team A spielst und dieses das Spiel mit genau einem Tor Unterschied gewinnst, erhältst Du Deinen Einsatz zurück. Würdest Du bei diesem Spielausgang auf das normale Handicap setzen, hättest Du Deine Wette verloren, denn der korrekte Tipp wäre das Unentschieden gewesen. Einen Nachteil hat die Asian Handicap Wette im Vergleich zum normalen Handicap allerdings auch: Die Quote fällt durch den Bonus der Absicherung ein wenig geringer aus. Mehr zum Thema Asian Handicap.

Langzeitwetten – Ein Blick in die Zukunft kann nicht schaden

Du hast schon vor Beginn der neuen Bundesliga Saison eine Ahnung, wer am Ende oben steht oder wer das Rennen in der englischen Premier League macht? Dann kommen für Dich vielleicht Langzeitwetten infrage. Denn bei eigentlich jedem Wettanbieter kannst Du bereits vor Saisonbeginn einen Tipp darauf platzieren, wer am Ende der Saison Meister wird.

Tipps auf lange die Distanz sind natürlich auch bei anderen Sportarten möglich. So können zum Beispiel Wetten darauf platziert werden, wer die nächsten US Open beim Tennis gewinnen wird. Doch: Während einer Bundesliga oder Premier League Saison und einem Tennis Turnier kann viel passieren. Deswegen sind Langzeitwetten beim Buchmacher in der Regel auch noch dann möglich, wenn die Wettbewerbe bereits begonnen haben. Die Wettanbieter passen die Quoten dann entsprechend den aktuellen Ergebnissen an.

Über Unter Tore – Beliebte Wetten auf viele oder wenig Tore

Ober 2,5 Tore IconWer die Bundesliga oder Premier League verfolgt, weiß, dass es Mannschaften gibt, die für besonders viele Tore bekannt sind. Andererseits gibt es Teams, die „den Bus vor dem eigenen Tor parken“ und darauf aus sind, möglichst keinen Gegentreffer zu kassieren. Gerade wenn zwei Teams mit einer besonders offensiven oder defensiven Ausrichtung aufeinandertreffen, bieten sich Wetten darauf an, ob viele oder wenige Tore in einem Spiel fallen, im Fachjargon „Über/Unter Tore“ genannt.

Wettart Über- und Unter Tore

Bei der klassischen Variante dieser Wettart tippst Du, ob mehr oder weniger als 2,5 Tore fallen. Platzierst Du einen Tipp auf das „Unter“, gehst Du davon aus, dass maximal zwei Tore im Spiel fallen, tippst Du „Über“, müssen mindestens 3 Tore fallen, damit Du Deinen Tipp gewinnst. Daneben gibt es noch viele weitere Varianten, die von 0,5 bis zu 9,5 reichen können. Tipps auf „Über/Unter“ sind beim Wettanbieter übrigens auch bei anderen Sportarten wie Handball, Basketball oder Tennis möglich.

Weitere Wettmöglichkeiten bei Sportwetten

Neben den von mir bereits vorgestellten Wettarten gibt es noch eine Reihe anderer Varianten, auf die Du beim Wettanbieter Deiner Wahl setzen kannst. Beim Fußball bieten sich zum Beispiel Wetten darauf an, ob beide Mannschaft während der 90 Minuten treffen oder nicht. Im Live Bereich sind Tipps auf das Team, welches den nächsten Treffer erzielt, äußerst populär. Wer es ganz speziell mag, platziert vor Spielbeginn eine Wette auf die Torschützen im Spiel. Bei diesen Wetten sind die Quoten äußerst lukrativ. Auch Wetten, bei denen Du den Spielverlauf (Halbzeitstand/Endstand) voraussagst, sind bei jedem Buchmacher und in diversen Sportarten möglich. Diese Wetten generieren ebenfalls extrem hohe Wettquoten.

Die 2-Weg-Wette auf einen Blick

Bei der 2-Weg-Wette wird ein Unentschieden ausgeschlossen. Das heißt, Du kannst nur auf zwei mögliche Ausgänge setzen. Diese Unterscheidung ist vor allem bei Wetten auf Sportarten wichtig, bei denen zwei Teams nach einem Unentschieden in die Verlängerung gehen. Das trifft auf Tipps beim Basketball und dem Eishockey zu. Hier musst Du genau aufpassen. Spielst Du nämlich die herkömmliche 3-Weg-Wette, bezieht sich diese nur auf die reguläre Spielzeit. Steht es nach dieser unentschieden, wird die Wette auch mit einem Unentschieden bewertet, die Verlängerung wird nicht mehr berücksichtigt. Das ist bei der 2-Weg-Wette anders – hier gibt es auf jeden Fall einen Sieger, auch wenn dieser erst in der Verlängerung ermittelt wird.

Die 3-Weg-Wetten einfach erklärt

Als 3-Weg-Wetten bezeichnen Wettanbieter wie beispielsweise Interwetten oder bwin alle Wetten, bei denen drei mögliche Spielausgänge eintreffen können. Das trifft vor allem auf den Fußball zu, ist aber auch beim Basketball oder dem Eishockey möglich. Nämlich dann, wenn Du nur auf den Endstand am Ende der regulären Spielzeit exklusive Verlängerung tippst. Bei diesen Wetten musst Du Dich zwischen Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg entscheiden. Im Vergleich zu den 2-Weg-Wetten fallen die Quoten um einiges höher aus, da Du Dich nicht zwischen zwei möglichen Ausgängen entscheiden musst, sondern mit dem Unentschieden ein dritter möglicher Ausgang hinzukommt. Dementsprechend ist das Risiko bei 3-Weg Wetten im Vergleich höher.

Die Mehrweg-Wetten im Detail

Neben 2-Weg und 3-Weg-Wetten gibt es noch die Möglichkeit der Mehrweg-Wetten. Diese werden in der Regel eher seltener gespielt, sind deswegen aber nicht weniger interessant. Dazu ein Beispiel: Du spielst drei Spiele in einer Kombination, dabei fungieren zwei der Spiele als sogenannte Bankspiele. Bei diesen tippst Du jeweils auf Heimsieg. Beim dritten Spiel bist Du Dir nicht ganz sicher, wie das Spiel ausgehen wird, einen Heimsieg schließt Du allerdings aus.

Nun bilden sich zwei Kombiwetten. Die erste besteht aus „Heimsieg, Heimsieg, Unentschieden“. Die zweite Kombination besteht „Heimsieg, Heimsieg, Auswärtssieg“. Nun gewinnst Du, egal, ob das dritte Spiel mit einem Unentschieden oder einen Auswärtssieg endet, vorausgesetzt Du liegst bei den anderen beiden Spielen richtig. Dein Einsatz wird mit der Anzahl der möglichen Kombinationen multipliziert. Das wäre bei 10 Euro ein Gesamteinsatz von 20 Euro, denn Du spielst zwei mögliche Kombinationen.

Ergeben sich Wettstrategien für einzelne Wettarten?

Strategie IconVerschiedene Wettarten, verschiedene Strategien: Je nachdem, welche Art von Wetten Du bevorzugst, solltest Du auch auf eine geeignete Strategie setzen. Diese hängt auch von Deinen Einsätzen ab. Spielst Du in der Regel eher kleine Einsätze, kann es sinnvoll sein, verschiedene Einzelwetten auf Außenseiter zu platzieren. Wer zu hohen Einsätzen greifen möchte, sollte Kombiwetten ins Auge fassen, die sich aus ein paar wenigen Favoritenquoten zusammensetzen. Egal, wie Du Dich entscheidest: Die Kombination aus einer ausführlichen Analyse und dem eigenen Buchgefühl verspricht meist die größten Erfolgschancen.

Welche Wettart bietet den größten Gewinn?

Es gibt leider keine Formel, die besagt, welche Wettart die größte Gewinnwahrscheinlichkeit bietet. Es geht vielmehr darum, je nach Ausgangslage eine Wettart zu wählen, die in der jeweiligen Situation am meisten Sinn macht. Dies kann immer nur unter der Berücksichtigung der Quoten geschehen, denn erst, wenn die Balance zwischen Risiko und möglichem Gewinn stimmt, solltest Du über eine Wette nachdenken. Zudem spielt auch das eigene Wettverhalten eine entscheidende Rolle. Denn nur wer bereits Erfahrungen mit verschiedenen Wettarten gemacht hat, weiß auch, wann sich eine bestimmte Wettart lohnt und wenn es vielleicht besser ist, die Finger von ihr zu lassen.

Fazit – Große Auswahl mit Vor- und Nachteilen

Sportwettenfuchs mit verschränkten Armen zieht Fazit zum Thema WettartenWo dem passionierten Wettfan früher nur die 3-Weg-Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage zur Verfügung stand, gibt es heute verschiedene Wettarten im hohen zweistelligen Bereich – und das bei eigentlich jedem guten Buchmacher. Das bringt Vorteile mit sich, kann aber auch zum Risiko werden. Denn einerseits bieten verschiedene Wettarten die Möglichkeit, die eigenen Wetten zu variieren und sich immer für das zu entscheiden, was gerade am sinnvollsten erscheint. Anderseits steigt gleichzeitig die Gefahr, sich in den vielen verschiedenen Optionen zu verlieren und den Blick für das Wesentliche zu verlieren. Teste deswegen aus, mit welcher Wettart Du auf Dauer am besten fährst und spezialisiere Dich auf zwei bis drei Varianten bei Deinen Sportwetten.